Der Held unseres heutigen Interviews ist unsere Partnerin Josefa Elisabeth Bucher aus Deutschland, die den Rang Green Diamond hat. Sie wird ihre Geschichte der Zusammenarbeit mit PLATINCOIN erzählen, ihre wertvollen Erfahrungen und Motivation teilen! 

Erzählen Sie uns ein wenig darüber, wie Sie zu PLATINCOIN gekommen sind. Wo und wann haben Sie das Unternehmen kennengelernt?

Noch im August 2017 wurde ich Partner von PLATINCOIN in Düsseldorf. Holger von Prondinsky, mein Freund und Mentor, erzählte mir von dem Unternehmen. Er lud mich zu einer von Alex Reinhardt organisierten Konferenz ein. Ich erinnere mich daran, dass ich von seiner Vision der Zukunft des Unternehmens, des Marktes und der ganzen Welt sehr beeindruckt war, wie Alex von der Idee, das Leben Tausender Menschen zum Besseren zu verändern, mitgerissen war. Leader und Innovatoren (insbesondere die edle Ziele haben) inspirieren immer. Darüber hinaus bot PLATINCOIN die Arbeit mit der Kryptowährung an, deren Potenzial ich schon seit langer Zeit erkannt hatte.

Hatten Sie bereits Erfahrungen im Network-Marketing?

Nein, ich hatte mit dieser Branche nichts zu tun und hätte nicht gedacht, dass ich eines Tages selbst ein Teil davon werden würde.

Wie unterscheidet sich PLATINCOIN von den Projekten, mit denen Sie bisher gearbeitet haben? Gibt es etwas Besonderes an diesem Unternehmen für Sie?

PLATINCOIN ist etwas völlig Neues und Vielversprechendes. Wie ich bereits erwähnt habe, brenne ich gerade für die eigentliche Idee und den enormen Ehrgeiz. Sowohl das eine als auch das andere habe ich eben hier bei PLATINCOIN gefunden, wodurch sich dieses Unternehmen übrigens wesentlich von anderen unterscheidet. Es beschäftigt sich nicht nur damit, ein Produkt zu verkaufen, sondern verändert die Welt und entwickelt sie.

Was ist Ihr größtes Ziel bei PLATINCOIN?

Im Moment sind 337 Leute an meiner Struktur beteiligt, aber das ist natürlich nicht die Grenze. Ich träume davon, für so viele Menschen wie möglich finanzielle Unabhängigkeit zu ermöglichen, mich eingeschlossen, also das Beste kommt noch.

Was haben Sie bereits durch die Zusammenarbeit mit PLATINCOIN gewonnen? Was betrachten Sie als Ihr größter Erfolg?

Dank PLATINCOIN denke ich nicht mehr an Geld und daran, wie ich noch Geld verdienen kann. Ich habe ein stabiles Einkommen, große finanzielle Vorteile, regelmäßige Karriereentwicklung und vor allem viele neue Bekanntschaften auf der ganzen Welt. Es ist mit den Worten nicht zu beschreiben, wie viele treue Freunde ich in dieser Zeit im Unternehmen gefunden habe! Das ist schon ein großer Erfolg für mich, aber natürlich halte ich es auch für einen Erfolg, dass ich den Rang Green Diamond erreicht habe.

Was ist für Sie das Schwierigste an der Zusammenarbeit mit einem Unternehmen?

Schwierig war es nur am Anfang, als ich weder Erfahrung noch Kenntnisse in diesem Gebiet hatte. Ich habe mich lange mit dem Plan für den Zahlungseingang auseinandergesetzt und bin dem Verfahren zur Partnersuche und -gewinnung nachgegangen. Aber alles hat sich längst normalisiert.

An welches PLATINCOIN-Event erinnern Sie sich am meisten?

Vor allem erinnere ich mich an die Reise nach Venedig, die ich 2018 gewonnen habe. Das war ganz am Anfang meiner Arbeit, daher wurde die Reise zu einer starken Motivation für mich.

Sind Ihnen lustige Geschichten passiert? Vielleicht nicht im Leben des Unternehmens, sondern in Ihrem eigenen …

Eine lustige Episode aus dem Leben … Hmm … Einst verkaufte mein Pate Vieh. Ich war so ein typisches Bauernmädchen, wissen Sie, und meine Aufgabe war es, die kleinen Ferkel, die meine Eltern aufgezogen hatten, an meinen Paten zu verkaufen. Das war meine erste Verkaufserfahrung! Seitdem verkaufe ich sehr gerne und bin froh, dass ich jetzt keine Ferkel mehr verkaufe, sondern ein wirklich lohnendes und starkes Produkt, das den Menschen zugute kommt.

Was halten Sie für Ihre größte Leistung und Ihr Stolz bei PLATINCOIN?

Ich war einer der ersten Verkäufer in Prag und es war ein echtes Abenteuer! Vielleicht schreibe ich eines Tages sogar ein Buch darüber, denn es ist so viel passiert, dass selbst die Zeit für ein Interviews nicht ausreicht, es zu erzählen.

Okay, erzählen Sie uns von Ihrem Team. Auf wen sind Sie besonders stolz? Wie läuft es eigentlich mit der Konkurrenz und Schulungen? 

Natürlich bin ich stolz auf alle meine Partner, aber besonders bewundere ich Jeroen, Pierre und Eugen. Was die Konkurrenz angeht, so spüre ich das überhaupt nicht – so etwas gibt es in unserem Team nicht. Wir alle unterstützen uns gegenseitig. Ich lerne hauptsächlich aus der Erfahrung anderer, wie alle, aber ich gehe trotzdem meinen eigenen Weg. Und das wünsche ich Ihnen auch! Denn nur Ihr eigener und einzigartiger Weg führt Sie dorthin, wo Sie hin müssen.