Der heutige Held unseres Interviews ist ein Partner mit dem Blue Diamond-Rang Günter Leidlmair aus Österreich. Wir haben dabe erfahren, wie er ins Unternehmen kam, auf wen er in seinem Team am meisten stolz ist und welche Zukunftspläne er im Unternehmen hat.

Erzählen Sie uns bitte, wie Sie zu PLATINCOIN gekommen sind. Wann und warum haben Sie sich dazu entschieden?

fbt

Ich bin am 30.05.2017 in das Unternehmen eingetreten. Ich habe ein erstaunliches Gedächtnis für Zahlen, besonders für so bedeutende! Ich selbst komme ursprünglich aus Marchtrenk in Oberösterreich und habe von PLATINCOIN in Facebook erfahren, wo ich eine Werbekampagne gesehen habe. Mir gefiel die Idee, dass man Geld verdient, indem man anderen Menschen hilft, ihre Lebensqualität zu verbessern. Und wer träumt denn nicht von völliger finanzieller Unabhängigkeit? Und PLATINCOIN versprach, genau dies zu ermöglichen. Rückblickend muss ich sagen, PLATINCOIN hat alle Erwartungen erfüllt. 

Was haben Sie vorher gemacht? Hatten Sie schon Erfahrungen im Network-Marketing?

Ja, ich verkaufte mehrere Jahre lang Parfüm und Kosmetik, daher war mir das Konzept des Network-Marketings nicht neu. Mein Wissen und meine Erfahrung waren für mich bei PLATINCOIN sehr nützlich, obwohl dieses Unternehmen sich von anderen unterscheidet, mit denen ich zuvor zu tun hatte.

Was genau ist der Hauptunterschied zwischen PLATINCOIN und anderen Unternehmen, die Sie kennen?

Zumindest besteht er darin, dass es bei PLATINCOIN, dank unseres MARKETINGPLAN, viel einfacher ist, erfolgreich zu werden. Er ist wirklich brillant! Ganz zu schweigen von anderen Tools, die das Unternehmen seinen Partnern anbietet. Man kann es einfach nehmen und verwenden! Ich schätze das Fehlen von Einschränkungen sehr – sowohl bei den Möglichkeiten als auch bei den Finanzen.

Teilen Sie uns Ihre Ziele für die Zukunft mit. Wovon träumen Sie?

dav

Möglichst viele Menschen anzuziehen, um sie erfolgreich zu machen, ihnen die Augen zu öffnen und zu zeigen, wie großartig ihre Karrieren sein könnten, wenn sie diese ganz alleine managen. Und natürlich möchte ich dadurch Platin Diamond werden. Dies ist mein Hauptziel.

Wie viele Personen sind in Ihrer Struktur? Wie hat sich Ihr Leben verändert, seitdem Sie bei PLATINCOIN arbeiten?

Zurzeit sind genau 440 Leute in meinem Team. Wenn wir über Veränderungen in meinem Leben sprechen, so kann ich nicht alles aufzählen! PLATINCOIN hat mir Freiheit ermöglicht. Ich arbeite zu meinem eigenen Vergnügen, ich verdiene so viel ich will, aber jetzt habe ich doppelt so viel Freizeit. Ich erstelle selbst meinen Zeitplan und ich organisiere meinen Arbeitsprozess selbstständig. Einige sind es gewohnt, sich auf andere zu verlassen, aber so ein Geschäft wie PLATINCOIN ist für echte Führungskräfte. Für diejenigen, die davon träumen, ihr Leben völlig unabhängig aufzubauen, was ich bereits seit Jahren tue.

Erzählen Sie uns bitte über Ihren größten Erfolg im Unternehmen. Worauf sind Sie stolz?

Mein größter Erfolg besteht darin, dass mich jetzt praktisch jeden Tag meine Partner anrufen und mir für die Unterstützung und Zusammenarbeit mit PLATINCOIN danken. Dafür, dass ich sie zu dieser Firma gebracht und ihnen die Möglichkeit gegeben habe, PLC zu nutzen. Es ist unglaublich schön zu wissen, dass du Dutzenden von Menschen geholfen hast, ihr Leben zu verbessern! Und natürlich bin ich stolz auf meinen Blue Diamond-Rang. Das ist für mich eine tolle Leistung.

Was war für Sie das Schwierigste bei Ihrer Arbeit?

Den Umsatz zu steigern. Ich habe nicht sofort herausgefunden, was und wie es in der Firma funktioniert, aber als ich es verstanden habe, lief alles wie am Schnürchen.

Gab es in Ihrem Leben ein denkwürdiges Ereignis im Zusammenhang mit PLATINCOIN?

Vor allem erinnere ich mich an meinen eigenen Vertriebsstart im Jahr 2017, als ich gerade ins Unternehmen kam und mit dem Aufbau einer Struktur von Grund auf begann. Wenn wir über Events sprechen, dann erinnere ich mich immer noch gerne an die Events in Berlin und Prag!

Wenn wir über Ihre Partner sprechen: Gibt es in Ihrer Struktur jemanden, den Sie besonders bewundern und respektieren?

Ich habe sehr lange und sehr, sehr hartnäckig versucht, meinen Partner und Freund, Robert Kepe, davon zu überzeugen, dass PLC wirklich seine Aufmerksamkeit verdient und sowohl ihm als auch der ganzen Welt zugute kommen kann. Es war ein monatelanger Kampf … Und heute übersteigt der Umsatz von Kepes Team 500.000 Euro! Thomas Spiess, Jürgen Olipic, Charly Kaufmann, Peter Bissegger, Clemens Fritz, Miki Stankovic – ich bin stolz auf all diese Jungs, sowie auf meine gesamte Struktur. Ohne Teamwork hätten wir nichts erreicht, also vielen Dank an alle!